Startseite > Allergie > Allergiesaft

Allergiesaft

Sortieren & Filtern
  • Ansicht
4 Ergebnisse

Allergien sind ein steter Begleiter für viele Menschen. Immer mehr leiden darunter, ganz gleich ob Heuschnupfen, Nesselsucht oder Überreaktionen auf Tierhaare, Sonne, Nahrungsmittel etc. Die Ursache kann sowohl erblich bedingt sein als auch von Umwelteinflüssen hervorgerufen werden. Doch wir sind den Beschwerden nicht schutzlos ausgeliefert. Der Allergiesaft kann die Symptome deutlich mildern oder sogar gänzlich unterdrücken.

...mehr zu "Allergiesaft" lesen...
BESTSELLER
€ 12,72*
€ 6,19*
PZN 01830123 (GP*: € 4.12/100 ml)
  • Stark und schnell bei Allergien
  • Lindert Juckreiz, Rötungen der Haut, Quaddelbildung, Hautausschlag
  • Schnelle Wirkung
  • Saft zum Einnehmen
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht
×
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht

Bestellungen die Mo-Fr bis 16:00 Uhr eingehen verlassen in der Regel noch am selben Tag unser Haus.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab € 29
€ 12,72*
€ 9,99*
PZN 02191091 (GP*: € 6.66/100 ml)
  • Schnelle Hilfe bei allergischen Reaktionen
  • Zur Linderung von Nasen- und Augensymptomen
  • Für Kinder ab 2 Jahren geeignet
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht
×
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht

Bestellungen die Mo-Fr bis 16:00 Uhr eingehen verlassen in der Regel noch am selben Tag unser Haus.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab € 29
€ 6,50*
€ 3,39*
PZN 01830117 (GP*: € 4.52/100 ml)
  • Stark und schnell bei Allergien
  • Lindert Juckreiz, Rötungen der Haut, Quaddelbildung, Hautausschlag
  • Schnelle Wirkung
  • Saft zum Einnehmen
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht
×
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht

Bestellungen die Mo-Fr bis 16:00 Uhr eingehen verlassen in der Regel noch am selben Tag unser Haus.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab € 29
€ 6,50*
€ 5,79*
PZN 02191085 (GP*: € 7.72/100 ml)
  • Schnelle Hilfe bei allergischen Reaktionen
  • Zur Linderung von Nasen- und Augensymptomen
  • Für Kinder ab 2 Jahren geeignet
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht
×
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht

Bestellungen die Mo-Fr bis 16:00 Uhr eingehen verlassen in der Regel noch am selben Tag unser Haus.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab € 29

Was kann ich gegen eine Allergie tun?

Eins sollten Sie vorab wissen: Eine Allergie lässt sich nicht heilen. Die unangenehmen Beschwerden, die im Kontakt mit den Allergenen von Ihrem Körper ausgelöst werden, lassen sich jedoch deutlich reduzieren oder sogar komplett unterdrücken.

Bei einer Allergie gegen Nahrungsmittel und Tierhaare können Sie noch versuchen, den Kontakt mit den auslösenden Substanzen fernzubleiben. Doch das ist nicht in jedem Fall einer Allergie möglich, erst recht dann nicht, wenn sich die Ursache nicht bestimmen lässt.

Ist der Auslöser hingegen bekannt, gibt es die Möglichkeit einer Hyposensibilisierung mittels Injektionstherapie oder Tabletten. Mit kleinen Dosen des Beschwerden auslösenden Allergens wird der Körper behutsam daran gewöhnt und die allergische Reaktion so im Laufe der Zeit im besten Fall abgebaut.

Für viele Allergiker sind Medikamente das Mittel der Wahl. Die Ärzte verschreiben in der Regel Antihistamine und auch Cortisonpräparate, um den Symptomen entgegenzuwirken.


Was hilft besser bei einer Allergie – Saft, Tabletten oder Zäpfchen?

In welcher Form Sie ein Antiallergikum zu sich nehmen, entscheiden Sie selbst. Die Wirkung der Inhaltsstoffe, zum Beispiel Cetirizin und Loratadin, unterscheiden sich nicht in der Darreichungsform, sondern lediglich in der Dosierungsmenge. Sie sollen alle die Wirkung des Hormons Histamin und den Prostaglandinen unterdrücken, deren Produktion und Ausschüttung herabgesetzt wird. Haben Sie Schluckbeschwerden, könnte ein Zäpfchen geeigneter sein. Leidet hingegen Ihr Kind an typischen Allergiesymptomen bietet sich Saft an, der in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen angeboten wird, daher lieber geschluckt wird als etwa eine Tablette.


Wie wirkt ein Allergiesaft?

Das Präparat verhindert die allergische Reaktion der körpereigenen Immunabwehr auf Stoffe, die als potenzielle Angreifer identifiziert werden. Während einer allergischen Reaktion schüttet der Körper entzündungsauslösende Botenstoffe, sogenannte Histamine, aus. Dieses Histamin dockt an die Zellen im menschlichen Körper an, erweitert die Blutgefäße. Folgen können Schwellungen, Juckreiz und Brennen der Haut, Pickel, Pusteln und Bläschen sein. Der Allergiesaft unterdrückt die Reaktion des Histamins und damit ein Auslösen der Symptome.


Wogegen hilft ein Allergiesaft?

Das Medikament soll Allergien wie Heuschnupfen, Pollen-, Gräser-, Hausstaubmilben- und Tierhaarallergien verhindern oder zumindest die Symptome mildern, unabhängig vom jeweiligen Wirkstoff.


Dürfen Schwangere und stillende Frauen Allergiesaft zu sich nehmen?

Bitte sprechen Sie hierzu unbedingt mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrem Apotheker und wägen Sie mit ihm Nutzen und Risiko gegeneinander ab. Entscheidend ist die Schwere der Symptome der Allergie, die eine Einnahme unvermeidlich machen können. Allerdings gelten Allergiesäfte mit Cetirizin als Mittel der Wahl in der Schwangerschaft und Stillzeit.


Welcher Wirkstoff ist besser: Cetirizin, Loratadin oder doch ein anderer?

Jedes Präparat hat seine Berechtigung. Je nach Art der Beschwerden und Ausprägung kann jedoch ein Wirkstoff besser geeignet sein als der andere. Bitte stimmen Sie sich hier unbedingt mit Ihrem Arzt ab, der Ihnen den für Sie geeigneten Wirkstoff empfehlen und Sie über eventuelle Nebenwirkungen aufklären wird.


Erhalte ich Allergiesäfte rezeptfrei?

Eine Vielzahl von Arzneimitteln gegen die Beschwerden von Allergien ist frei verkäuflich, sodass sie diese ohne Rezept in der Apotheke erhalten. Dazu zählen auch die Wirkstoffe Cetirizin und Loratadin. Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich vor der ersten Einnahme oder Anwendung mit Ihrem Arzt abzusprechen. Gegebenenfalls verschreibt er Ihnen weitere Präparate, die Sie nur mit Rezept ausgehändigt bekommen.

0