Zum Arzt, wenn...

0 Ergebnisse |
Filter
Sortierung nach:  
Please wait Filter werden geladen

Medizinischer Rat sollte z. B. eingeholt werden, wenn die Schmerzen länger als ein paar Tage anhalten oder besonders stark sind. Weitere Symptome wie Fieber, Blut im Stuhl sowie ein starker und ungewollter Gewichtsverlust erfordern ebenfalls eine ärztliche Diagnose.

Ganz gleich, ob die Beschwerden einmalig oder immer wieder auftreten – für die Betroffenen zählt vor allem die schnelle Hilfe, damit die Schmerzattacken nicht zur langwierigen Tortur werden. Zur raschen Selbstmedikation empfehlen sich Buscopan® oder Buscopan® plus. Beide enthalten den krampflösenden Wirkstoff Butylscopolamin. Buscopan® wird bei Bauchbeschwerden, Bauchschmerzen und Bauchkrämpfen (z. B. beim Reizdarmsyndrom) eingesetzt. Buscopan® plus enthält zusätzlich den Schmerzstiller Paracetamol und eignet sich daher besonders bei Bauchbeschwerden, die mit Schmerzzuständen einhergehen (z. B. Menstruationsbeschwerden, Magen-Darm-Erkrankungen, Blasenentzündung).

Zurück zum Gesundheitslexikon.

0
Sicherheit geht vor
Unser Newsletter
Entdecken Sie uns!
Ihre Vorteile